Dieses Klopfvideo ist die eierlegende Wollmilchsau – Borrowing Benefit

eierlegende Wollmilchsau

Wenn du gerne klopfen würdest, dir aber oft „die“ Anleitung fehlt oder du nicht weißt, wo du anfangen sollst, dann habe ich hier die „eierlegende Wollmilchsau“ für dich.
Das Video, mit dem du alle Themen angehen kannst.
Ohne sie direkt anzusprechen.
Du nutzt quasi die Hintertür.

Kannst du dir vorstellen, dass es sowas gibt? Ein Video für alle Themen?
Ja, das gibt es.
Und „eigentlich“ trifft das auf jedes Klopf-Video zu.

Der Schlüssel dazu ist „Borrowing Benefit“.
Wenn du dafür eine schöne Übersetzung auf Deutsch kennst, dann lass es mich bitte wissen. 
Man kann es mit „den Nutzen borgen“ übersetzen, aber ich habe noch keinen Begriff gefunden, der „rund“ ist.

Im Prinzip geht es darum, dass du bei einem Video mitklopfst, dass überhaupt nichts (oder nur wenig) mit deinem Thema zu tun hat und trotzdem etwas an deinem Thema veränderst.

Das hört sich echt verrückt an - funktioniert aber!

Im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass jeder Borrowing Benefit etwas anders anwendet.

Wie ich das mache erfährst du im Video.
Und natürlich hast du auch gleich die Möglichkeit, mitzumachen.

Hol dir schon mal mindestens 2 Blatt Papier, einen Stift und ein Glas Wasser.

Mach einfach mit und schreib mir im Kommentar, wie es dir gefällt und ob sich bei dir etwas verändert hat.


Wenn du lieber direkt an deinem Thema arbeiten möchtest - aber daran verzweifelst, die richtigen Worte für dein Thema zu finden, dann kann ich dir bestimmt mit der „Ideenschmiede für deine Klopfsätze“ weiterhelfen.

Jetzt bin ich neugierig:
Wie war es für dich?
Hat sich an deinem Thema etwas verändert?

12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Michaela,

    spannend, wie sich mein ursprüngliches Thema positiv verbessert hat (von 8 auf 0!!), obwohl ich mit dir ein ganz anderes Thema geklopft habe. :-)) Liegt es daran, dass sich meine Gedanken einfach – temporär – verschoben haben?

    Beste Gesundheit wünscht dir herzlich

    Elke S.

    • Liebe Elke,

      wow… das ist ja eine super Verbesserung!! Toll!

      Es gibt mehrere Erklärungen, warum Borrowing Benefits – Klopfen so gut wirkt.
      Eine davon ist, dass man in dem Moment keine Widerstände hat. Schließlich „passt“ das Thema ja gar nicht und daher haben die „abers“ keinen Grund, aufzutauchen. Dadurch, dass man sich vorher auf sein eigenes Thema fokussiert und das Thema sozusagen aktiviert hat, wird „im Hintergrund“ ordentlich aufgeräumt.

      Weil man mit den Gedanken anderswo ist (bei dem Thema im Video), funken sie auch nicht dazwischen. 😉

      Liebe Grüße
      Michaela

  2. Danke, Michaela !

    Mein Problem ist wirklich gefühlt kleiner geworden.

    Vielen Dank,
    Angelika

    • Das ist ja klasse, Angelika.
      Bei mir kommt noch ein leichter Zweifel (oder eher Verwunderung) an?
      Vielleicht täusche ich mich aber auch. 😉

      Liebe Grüße
      Michaela

  3. Das ist cool! Ich habe ein wirklich schlimmes Thema genommen, obwohl ich das nicht sollte 🙂 Es war 10. Nach dem Klopfen war es auf Null 🙂 Das ist supercool, weil ich mich mit dem Thema an sich eben NICHT beschäftigen musste. Danke!

    • Liebe Pramata,

      da muss ich ja zuerst einmal schimpfen, dass du dir doch etwas mit einer 10 ausgesucht hast. (alle anderen: bitte NICHT nachmachen!!!)
      Aber das ist ja echt supercool, dass es nach dem Klopfen auf Null war.
      Hast du das Video „nur“ einmal geklopft oder öfter?
      Das ist ja eine – selbst, wenn du es 2 oder 3 mal geklopft hast – ein tolles Ergebnis.

      Liebe Grüße
      Michaela

  4. Liebe Michaela,
    das ist ja endlich mal ein Kollateral-Nutzen, wie genial ist das denn!
    Die Intensität meines Themas ist um ca. 1,5 Punkte runter gegangen durch die schwarzen Hunde.
    Interssanterweise klappte es sogar ohne Zettel unterm Po. Da ich gerade kein unbeschriebenes Blatt Papier in Reichweite hatte, habe ich mir einfach vorgestellt, dass ich mein Thema aufschreibe und mir dann den Zettel unter den Po lege. Klappt auch.
    Wirkt das dann auch langfristig oder ist es eher ein Hilfsmittel, um kurzfristig Belastungsspitzen runterzubringen?
    Vielen Dank für den super Tipp! Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Liebe Sabine,

      super, dass du mitgemacht hast, auch wenn dir der 2. Zettel gefehlt hat! Und es hat sich ja gelohnt. 😉
      Der Teil, den du beim mitklopfen gelöst hast, der ist dauerhaft weg.
      Aber vermutlich gibt es zu dem Thema noch andere Aspekte, die angeschaut und aufgelöst werden dürfen.

      Ich finde diese Technik besonders gut, wenn man nicht weiß, wie und wo man bei einem Thema anfangen soll.
      Oder wenn man so viele Themen hat, dass die Motivation, überhaupt mit dem Klopfen anzufangen, im Keller ist.
      Aber auch, wenn ein Thema gerade akut ist und man es sich im Moment nicht genau anschauen kann oder möchte.

      Du siehst, auch die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. 😉

      Liebe Grüße
      Michaela

  5. Hallo Michaela,

    witzig: nach deinen Videos bin ich immer etwas ‚abgehoben‘ *g*. Mein Thema ist zwar noch da, jetzt ein ganzes Stück weg von mir. Toll der Effekt! Danke für deine Arbeit mit den vielen Videos!

    Gruß,
    Birgit

    • Liebe Birgit,
      also bekommst du durch die Videos eine größere Distanz zu deinem Thema?
      Das ist ein guter erster Schritt.

      Wegen dem „abgehoben“ fühlen… bist du gut geerdet?
      Sonst wäre meine Idee, dass du „Erdung“ oder „Erdungs-Energie“ klopfst.
      Alternativ ist natürlich barfuß-laufen oder in der Natur sein auch eine gute Möglichkeit um sich zu erden.

      Liebe Grüße & weiterhin viel Spaß mit den Videos
      Michaela

  6. liebe michaela

    diese runde habe ich gerne und mit doppelnutzen mitgemacht, denn nun sind grosse, freilaufende hunde ebenso wie mein „unter dem po-thema“ deutlich leichter geworden. wenn ich diese klopfrunde heute abend wiederhole, hebe ich sicherlich ab in den positiven „hurra, das leben ist magisch“-bereich.

    herzlichen dank und liebe grüsse
    noa

    • Liebe Noa,

      das freut mich ja, dass du gleich doppelt davon profitieren konntest.
      „Hurra, das Leben ist magisch“ hört sich total erstrebenswert an. 🙂

      Liebe Grüße & viel Spaß mit der „Wiederholung“
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.