Die verborgenen Themen hinter Geldthemen finden

Was wirklich hinter Geldthemen steckt!

Ein Gastbeitrag von Christoph Simon

Nach meiner Erfahrung steht hinter fast jedem Thema eines irgendwie gearteten Geldmangels ein vollkommen anderes Thema, welches durch die Fokussierung aufs Geld erst in den Blick kommen darf und dann mit Klopfakupressur sehr gut behandelt werden kann.

Der frei werdende Blick auf das dahinter zunächst noch verborgene Thema und die Auflösung der damit verbundenen Blockaden und Gefühle macht den Weg für einen besseren Geldfluss erst frei.

In meinen Coachings ist das vielen Leuten schon klar, jedoch scheint es überaus schwierig für sich alleine dieses Thema klar heraus zu arbeiten.

Konstruktives Selbstcoaching benötigt häufig eine gute Anzahl von hilfreichen und nützlichen Fragen, um tiefer hinein zu spüren. Nach meiner Erfahrung ist diese Vorarbeit gerade bei „chronischen Themen“, welche schon länger anhalten sehr sinnvoll.

Die meisten Probleme und Störfelder bei finanziellen Themen rühren aus der folgenden Liste:

Störfeld, Probleme, Geldsorgen
  • Negatives Denken (Glaubenssätze, Meinungen, Weisheiten…)
  • Selbstwert
  • Fremdwert
  • Selbstbewusstsein
  • Blockaden aus einem „anderen“ Lebensbereich
  • Umgebung
  • Ziellosigkeit, Unklarheit
  • Mangelnde Ausdauer
  • Energiemangel
  • Süchte
  • Hyperaktivität
  • Trägheit
  • Bestimmte Emotionen

Geldthemen sind fast nie „Geldthemen“, sondern in 95% aller Fälle emotionale Themen, die mit den verschiedensten Lebensbereichen in Resonanz gehen.
Darum ist es oft so, dass Themen wichtig werden, die auf den ersten Blick mit „Geld“ gar nicht so viel zu tun haben.

„Geldthemen“ sind in dieser Perspektive Manifestationen unerlöster emotionaler Probleme aus anderen Lebensbereichen.

Irgendetwas Wichtiges bisher Ausgeblendetes ist noch nicht gelöst oder erlöst.

Diese sog. verdeckten Gewinne oder verdeckten Themen sind nicht leicht zu entdecken. Selbst für den Coach nicht, der ja prinzipiell in einer günstigeren Lage ist, als der Klient, weil er zumindest momentweise immer wieder auf eine Metaposition gehen kann oder sich in derselben dauerhaft befindet. (Das letztere würde jedoch wahrscheinlich auf Kosten der Empathie und des Mitschwingens gehen.)

Nun könnte man sicherlich die Themen mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests oder eines Armlängen-Stresstests immer wieder durchtesten, um so ein valides Feedback des Unbewussten zu erhalten. So würde sich schnell zeigen, was dem Körper momentan Stress bereitet und mit was er jetzt schon gut klar kommt.

Jedoch benötigt man auch für ein solches Testen in aller Regel eine einigermaßen vernünftig formulierte Aussage. Auch das klassische Testen bei der Klopfakupressur anhand der Movietechnik, indem der innere Film laut erzählt wird und dabei wahrgenommen wird, wo Stress ist und wo nicht, benötigt eine Grundlage.

Wie kann ich nun bei diesen Themen schneller auf den Grund kommen?

Die nach wie vor beste Methode ist das Hauptwerkzeug eines jeden Coachs oder Beraters.

Fragen!

Jemand erzählt über ein finanzielles Problem oder ein finanzielles Ziel, welches noch nicht gelöst ist oder noch nicht erreicht ist. Das bietet sich auch fürs Selbstcoaching an. Einfach mal sein finanzielles Thema laut zu erzählen und evtl. mit einem Diktiergerät aufnehmen und nochmals abzuhören.

Somit ist das aktuelle finanzielle Thema aktiv und nun können Fragen gestellt werden, die auf die dahinter liegenden verborgenen Themen abzielen.

Das ist vor allen Dingen dann sehr nützlich, wenn zuvor schon mit verschiedenen Aspekten am Geldthema gearbeitet wurde und sich keine gewünschte Veränderung eingestellt hat.

Folgende Fragen haben sich für mich als recht nützlich erwiesen, um verdeckte Gewinne schnell in den Fokus der Aufmerksamkeit zu bringen.

  • „Wenn Sie Ihr Leben noch einmal führen könnten, welche Person oder welches Erlebnis würden sie daraus streichen?“
  • „Wann haben sie das letzte Mal geweint oder im Zusammenhang mit finanziellen Themen geweint?“
  • „Wer oder was macht sie wütend und warum? (auch im Zusammenhang mit Geld sollten sie sich diese Frage stellen)“
  • „Was macht sie im finanziellen Themenbereich am meisten traurig oder was bereuen Sie beruflich/finanziell am meisten?“
  • „Was fehlt, um ihr Leben so richtig perfekt zu machen?“
  • „Nennen Sie mir die drei ersten Ängste, die ihnen spontan einfallen, auf die sie gerne verzichten könnten, wenn es ginge?“
  • „Was wünschten Sie, beruflich/finanziell nie getan zu haben.“
  • „Was wünschten Sie generell nie getan zu haben?“

Diese Fragen führen oft schnell und zielsicher zu den unerlösten Kernthemen oder Gefühlen hinter den Geldthemen. Gefragt ist hier oft skorpionische Detektivarbeit und die Geduld und Dauerhaftigkeit an dem, was schmerzt, dranzubleiben.

Im Anschluss daran kann dann mit jeder effektiven Klopfakupressur-Variante an dem „aufploppenden“ Thema gearbeitet werden

Meine Klopfakupressur-Variante

Ich schlage hier eine ganz klassische Klopfakupressur-Variante vor mit der ich beim Auflösen blockierender Gefühle die besten Erfahrungen gemacht habe und auf die ich der Einfachheit wegen auch gerne zurückgreife.

Erster Schritt: Atemgleichgewichtsübung oder Balancieren von Überenergie

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht die sog. Neurologische Desorganisation oder kurz Switching generell zum Start der eigenen und der Fremdbehandlung auszuschließen.

Balancieren von Überenergie

  1. Schlage deine Beine in der Höhe der Fußknöchel übereinander, und zwar das linke über das rechte Bein.
  2. Strecke die Arme vor dem Körper aus, die Handrücken berühren sich.
  3. Lege dann die rechte Hand über die linke, so dass sich die Handgelenke kreuzen und bringe die Handinnenflächen zusammen.
  4. Verschränke die Finger beider Hände ineinander und führe die Hände so zum Körper hin, dass diese auf der Brust, unterhalb des Kinns ruhen.
  5. Atme tief ein und drücke dabei die Zunge hinter die Zähne an den Gaumen.
  6. Spreche jeweils beim Ausatmen innerlich das Wort: GLEICHGEWICHT
  7. Nach ca. 5-7 Atemzügen wechsele das Wort und sage dir innerlich: RUHE
  8. Beim Ausatmen lässt Du deine Zunge jeweils wieder in die Normalposition zurückgleiten.
  9. Beim Ausatmen lässt Du deine Zunge jeweils wieder in die Normalposition zurückgleiten.

Zweiter Schritt: Aktivierung der Thymusdrüse

Die Thymusdrüse liegt ca. 2cm hinter dem oberen Teil des Brustbeins über dem Herzbeutel. Sie steht mit dem Meridiansystem in Verbindung. Sie stellt nach alter Überlieferung das Zentrum der Lebensenergie dar. Thymos bedeutet auch Lebensenergie. Sie stellt eine wichtige Funktion im Kontext der körperlichen Immunabwehr dar.

Daher klopfe ich die Thymusdrüse gerne vorab. Du aktivierst sie indem Du etwa 7 cm unterhalb der Halsgrube mit der lockeren Faust auf dem Brustbein klopfst. Spreche dazu mit Betonung und Kraft:

„Ich liebe, glaube und vertraue, ich bin dankbar und mutig.“ Wahlweise kannst Du auch die dazugehörigen Nominalisierungen klopfen: Liebe, Glaube, Vertrauen, Dankbarkeit und Mut.

Dritter Schritt: Mehrere Behandlungssätze zusammennehmen und verborgene Themen hinter den Geldthemen zusammenfassen. (Packing)

Das tue ich in meiner persönlichen Selbstbehandlung und auch mit Klienten zu max. 4 Behandlungssätzen.

Ein Beispiel:

Ausgehend von meiner ersten Frage nach dem zu streichenden Lebensereignis käme dann möglicherweise folgendes Setting zustande:

Den linken heilenden Punkt kreisend im Uhrzeigersinn massieren und dabei folgende Sätze je dreimal aussprechen:

„ Obwohl ich mich dafür verurteile jemals Drogen genommen zu haben, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“ (Dazu ist es sinnvoll die Droge mit Namen einzusetzen, die das größte Leid verursacht hat)

„ Obwohl ich immer noch wütend auf mich bin, dass ich xyz geheiratet habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“

„ Obwohl ich es nicht verdient habe, die Auswirkungen der verborgenen Geldthemen zu verlieren/zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“

„Obwohl es für mich ein Risiko bedeutet die Selbstverurteilung und die Wut zu überwinden, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“

Das Thema Risiko könnte auch alternativ ersetzt werden durch das Thema: Es fehlt mir etwas, wenn ich das Problem überwinde.

Danach klopfe ich gerne 14 Behandlungspunkte mit dem Behandlungssatz: „ Die Überwindung meiner verborgenen Geldthemen.“ (bei jedem Klopfpunkt einmal aussprechen)

Folgende Behandlungspunkte aktiviere ich dabei: Augenbraue innen, seitlich am Auge außen, Unter dem Auge (Jochbein), unter der Nase, unter der Lippe, Schlüsselbeinpunkte, unter dem Arm, Daumenpunkt, Zeigefinger, Mittelfinger, kleiner Finger, Handkantenpunkt, Scheitelpunkt des Kopfes, seitlich an den Außenseiten beider Knie. Einmal tief ein- und wieder ausatmen.

Da ich hier jetzt nicht so spezifisch vorgegangen bin macht es natürlich wenig Sinn zu skalieren. Mir ist dabei wichtiger Themen miteinander zu verbinden und nun nachzuspüren und auf meinen Körper zu achten, was sich nach den bisherigen Schritten zeigt.

Das, was jetzt auftaucht kann ich dann in einem weiteren Durchgang aufgreifen und direkt behandeln. Sollte nichts weiter auftauchen ist das auch in Ordnung.

Vierter Schritt: Handrückenserie (Gamut-Serie)

Die Handrückenserie mache ich immer standardmäßig. Die Gamut-Serie bietet oftmals eine beeindruckende Reduzierung der emotionalen Belastung.

Dazu denke ich im Anschluss der zuvor durchgeführten Schritte an das was nun am belastendsten im Vordergrund steht. Daran denke ich nun und klopfe die Gamutserie, wie sie in den allermeisten Fällen standardisiert beschrieben wird.

Fünfter Schritt: Evtl. Neubestimmung des derzeit vorherrschenden Themas oder Fortsetzung der Beantwortung der Fragen

Das ist nun wirklich alternativ möglich. Sollte wie o.g. ein wichtiges Thema aktiviert worden sein und nun im Vordergrund stehen ist es natürlich wichtig dieses komplett zu behandeln, weil der Ausgangspunkt ja die verborgenen Themen hinter dem Geldthema waren.

Sollte dazu nichts auftauchen gehe ich in der gleichen Weise über zu den nächsten Fragen.

Da das Unterbewusstsein meiner Erfahrung nach dazu neigt zu generalisieren, kann ich mit dieser Vorgehensweise sehr zügig in der Selbstbehandlung fortschreiten.

Wenn Du dazu noch Anregungen benötigst, empfehle ich Dir mein Video: Money-Live Coaching: Die verborgenen Themen hinter Geldthemen finden auf meiner Akademie bei Edudip

Christoph Simon

Christoph Simon ist Systemischer Coach mit dem Lieblingsthema Geldbewusstsein, Nichtraucher Trainer und Wissensweitergeber mit rheinischen Wurzeln.

In meinen Coachings und Seminaren gebe ich praktische Impulse und zeige erprobte Strategien, wie man kreativ und intuitiv die Geldseele heilt und zielgerichtet finanziellen Schmerz und finanzielle Sorgen transformiert, um mit Geld eine meisterhafte Beziehung einzugehen und am Ende des Tages mehr Geld auf seinem Spaßkonto zu haben.

http://life-coach-blog.de/

Edudip Akademie: www.edudip.com/w/211520

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Michaele,
    könntest Du bitte noch erläutern, was der linke heilende Punkt ist und wo er sich befindet und was genau die Gammut-Serie umfasst? Da wird für mich ein bischen zu viel vorausgesetzt…
    Ich finde es toll, dass hier auch das Switching erwähnt wird, das ich aus der „energy medicine“ kenne.
    Danke für Dein Engagment. Ich bin froh, zu Deinem Newsletter angemeldet zu sein. Man lernt immer wieder neues. 🙂
    Lieben Gruß
    Sabine

  2. Wow, das klingt super, auch für mich als alter Klopf-Hase 🙂 Dieses Rezept probiere ich auf jeden Fall mal aus!

    Ich hatte früher übrigens immer das Problem, das Geld nicht bei mir bleiben wollte, und ich mich irgendwie unwohl fühlte, wenn es da war, also musste es schnell ausgegeben werden. Dann hat sich später in einer energetischen Behandlung herausgestellt, dass die Ursache dafür war, dass es Zuhause keine Sicherheit im Sinne einer Unterstützung gab für mich, höchst interessant …

    • Lass uns bitte wissen, was sich für dich verändert hat.
      Schon spannend, welche Programme so in uns aktiv sein können. 😉 Und wenn man sie dann erkannt hat, ergeben sie ja auch einen Sinn.
      Umso besser, dass es Tools gibt, mit denen man sowas auflösen kann.

      Liebe Grüße
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.